www.adventgemeinde-landshut.de / 2: Nachgedacht > Sind Wegweiser glücklich?
.

Sind Wegweiser glücklich?

Autor: twagnerst 21.03.2010

Wegweiser zum ParadiesWie komme ich zu dieser unsinnigen Frage? Sind doch Wegweiser leblose Gegenstände, die als solche nicht glücklich oder traurig, wütend oder gelangweilt sein können. Deswegen möchte ich Euch folgende Begebenheit erzählen:

Ein Professor klärt seine Studenten in einer Vorlesung lange und deutlich, mit Bildern und Statistiken untermalt, über die Gefahren und Konsequenzen des Rauchens auf. Unter den Studenten sind viele, die betroffene Gesichter zeigen. Einer dieser Studenten geht nach Vorlesung zum Professor, um sich für den Vortrag zu bedanken, der ihm persönlich den Anstoß dazu gegeben hat, mit dem Rauchen aufzuhören. Als er ihn dann jedoch findet, ist er völlig erstaunt: er trifft den Professor mit einer brennenden Zigarette in der Hand an. Natürlich fragt er ihn, wie er so plastisch vor dem Rauchen warnt, wenn er selbst doch nicht damit aufhört. Der Professor erwidert ihm: „Nun sehen Sie, ich bin wie ein Wegweiser, der immer in die richtige Richtung zeigt, aber sich selbst nie bewegt und auch nicht dort ankommt.“

Wir mögen darüber schmunzeln, aber geht es uns nicht viel zu häufig so wie diesem Professor? Wir wissen zwar was gut und richtig ist, weisen auch manchmal unsere Mitmenschen darauf hin, befolgen unsere guten Ratschläge selber aber nicht. Hilft uns das weiter? Macht uns das glücklich? Werden wir auf diese Art und Weise unsere Ziele erreichen?

Jesus Christus hat sich einmal folgendermaßen geäußert: „Wenn ihr dies wisst, glücklich seid ihr, wenn ihr es tut!“ (Joh. 13,17) Lassen wir uns das als Ermutigung dienen: denn wer von uns ist nicht gerne glücklich? Jesus Christus verspricht uns hier, dass es uns glücklich macht, wenn unser Leben das widerspiegelt, was wir wissen, reden und predigen.

Einen Versuch ist es wert!

 

Dieser Artikel wurde bereits 13015 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
483740 Besucher