www.adventgemeinde-landshut.de / 7: Aktuelles > Mahnwache gegen Rechts am 12. Dezember 2011
.

Mahnwache gegen Rechts am 12. Dezember 2011

Autor: kola 18.12.2011

Mahnwache gegen Rechts 12. 2011

Am 12. Dezember 2011 hat sich die Adventgemeinde Landshut dem Aufruf  des "Runden Tisches gegen Rechts" zur "Mahnwache gegen Rechts" angeschlossen.

Neben der politischen Prominenz der Stadt Landshut, dem OB Hans Rampf und den Bürgergmeistern Thomas Keyßner und Gerd Steinberg, so wie zahlreichen Stadträten hatten sich gegen 18.00 Uhr ca 500 bis 600 Landshuter vor dem Rathaus zu einer Mahnwache versammelt.

Dabei wurde der zehn Mordopfer gedacht, die rechtradikalen-Terroristen zu geschrieben werden.

Die beiden Redner Kurt Büttler und Franz Gervasoni verlasen die Namen der Opfer, die überwiegend in Bayern ermordert wurden. Der anschließenden Schweigeminute schien sich die gesamte Landshut Altstadt anzuschließen, es herrschte absolute Ruhe im sonst geschäftigen Vorweihnachtstreiben.

Dass ein Beobachten der rechten Szene nicht genüge, sondern auch aktives Handeln erforderlich sei, zeigen diese Morde, so die beiden Redner. Diese Forderung unterstrichen sie mit dem Zitat von Martin Niemöller:

"Als die Nazis die Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten, 
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten,
gab es keinen mehr,
der protestieren konnte."

 

Dieser Artikel wurde bereits 12348 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
483734 Besucher