.

Südamerika im Wohnmobil

Autor: kola 26.10.2010

Südamerika im WohnmobilDem kalten Herbst in Deutschland entfliehen und eine Abenteuerreise durch Südamerika erleben, das bietet der Journalist Gerhard Grau am 12. und 13. November mit einer Diaschau in der Adventgemeinde Landshut. Mehr als zwölf Monate war Gerhard Grau mit seiner Frau Judith in Südamerika unterwegs, besuchte dort 9 Länder und legte über 52 000 km mit dem Wohnmobil zurück. Die schönsten und interessantesten Momente dieser Reise hat er mit dem Fotoapparat eingefangen und erläutert diese mit seinem kurzweiligen Bericht.

Bolivien - Peru - Ecuador

Am Freitagabend, 12. November ab 19.00 Uhr beginnt die Reise mit der Fahrt durch die bolivianischen Anden, dem Reich der Inka. Peru: Machu PicchuErleben Sie die Kultur und Geschichte der Inka indem Sie die geheime Stadt Machu Picchu besuchen und die historischen Städte Cusco, Tihuanaco und Inkapirca erleben. Folgen Sie Judith und Gerhard Grau, wenn sie Ihnen auf ihrer Reise zeigen, was aus dem Erbe der Inkas wurde. Der Besuch der Sonnenpyramide von Trujillo ist sicherlich der historische Höhepunkt dieses Vortrags, doch  bevor es zu den Galapagos Inseln geht, werden die schnee und eisbedeckten 6.000m hohen Vulkane den geographischen Höhepunkte der Reise markieren.

Gerhard Grau auf Galapagos

Brasilien - Venezuela

Riesentukan

Der zweite Vortrag, am Samstag, 13. November ab 17.00 Uhr führt zu dem flächengrößten südamerikanischen Land: Brasilien. Erleben die Schönheit der Nationalparks des Landes und den Amazonas. Tauchen sie ein in die vielfälltige, exotische Tier- und Pflanzenwelt, bevor die Reise nach Venezuela zum mit 980m, höchsten Wasserfall der Erde, dem Salto Angel führt. Sehen sie die berühmten Tafelberge und die Canaima Wasserfälle und lassen sich von den Begegnungen mit Ureinwohnern berichten.Wasserfall in Südamerika Mit professionellen Bildern vermittelt Grau in seinen spannenden Vorträgen auch Interessantes über Kultur und Geschichte, zeigt Städte und Dörfer, sowie zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten. Und wer sich von den Berichten in die Ferne gezogen fühlt, erhält zusätzlich wertvolle Reisetips.

Der Eintritt ist frei ein Beitrag wird erbeten!

 

Dieser Artikel wurde bereits 17471 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
564318 Besucher